Montag, 7. Mai 2007

Computer

Zonk! sagte es eben und schon lag neben mir mal wieder eins von diesen Wurfhölzern. Gut gezielt, liljan98!

Was war Deine erste “echte” PC-Hardware?
Na ja - PC? Es war ein Amiga 500. Gehörte nicht mir, sondern meinem Bruder, aber genutzt haben wir das Ding dann doch beide. Das war irgendwann Anfang der 90er.
Meinen ersten "richtig" eigenen Computer kaufte ich 1997, als ich mit der Ausbildung an der PTA-Schule anfing.

Deine erste Anwendung welche Du benutzt hast?
Könnte ich rückblickend nicht mehr sagen. Wahrscheinlich irgendein Spiel, was wir als erstes ausprobiert haben. Oder die Textverarbeitung, die da dabei war? (Ich weiß nicht einmal mehr, wie die hieß.)

Dein erstes Spiel?
Das erste, an das ich mich erinnere hieß "Oops up". Das war klasse, würde ich gerne mal wieder spielen! Kurz danach bekamen wir "Monkey Island", und spätestens das hat mich völlig fasziniert.

Hattest Du von Anfang an Spaß an der Materie?
Aber hallo! Ich hätte 24 Stunden am Tag vor dem Rechner sitzen können um irgendetwas auszuprobieren (was, wenn ich mich recht erinnere, meinen Bruder damals dann doch ab und zu ziemlich genervt hat.)

Seit wann bist Du online und mit welchem Anbieter?
Das allererste Mal online war ich im Frühjahr 1996, allerdings nicht vom eigenen PC aus. Wir (Nicht-Studenten!) hatten uns in die Uni-Bibliothek eingeschlichen. Kurz danach war ich für ein Jahr in den USA, da war das Internet schon verbreiteter und ich konnte am PC meiner Gasteltern surfen. Die hatten damals AOL und es lief schneckenlangsam (am Anfang dauerte es manchmal 20 Minuten, bis sich da irgendeine Website geöffnet hat). Wieder zurück in Deutschland musste ich bis 1999 warten, um endlich selber "drin" zu sein - vorher (während meiner Ausbildung) hatte ich einfach keine Kohle dafür. War ja noch richtig teuer damals! Mein erster Anbieter war dann auch AOL, später mal dieser, mal jener, was gerade günstig war. Irgendwann dann T-Online (grausam), und sein 2 Jahren bin ich extrem zufriedene Arcor-Kundin.


So, heute herrscht hier mal wieder Selbstbedienung. Wer den Stock möchte, bitte einfach mitnehmen.

Trackback URL:
//strandkiesel.twoday.net/stories/3700204/modTrackback

liljan98 - 8. Mai, 13:20

Ach ja, die horrende Kosten für eine (extrem langsame Internet) Nutzung kann man sich heute in DSL Flatrate Zeiten kaum noch vorstellen, oder?

strandkiesel - 9. Mai, 09:01

Nein, wirklich nicht. Allein die Vorstellung, dass ich am Anfang immer nur gaaanz kurz ins Netz gegangen bin, damit bloß die Telefonrechnung nicht explodiert. Nix mit einfach mal PC laufen lassen!

STRANDKIESELS LOGBUCH

seit 5910 Tagen

>> Über mich <<

Strandbar

Du bist nicht angemeldet.

Spuren im Sand

sag bescheid, wenn du...
sag bescheid, wenn du meine DaeumschnDrueggsFraktion.. .
Shania - 21. Apr, 20:19
ich denke an dich und...
ich denke an dich und wünsche dir und deinem mann für...
simetra - 1. Jan, 19:57
Ich bedaure ebenfalls...
Ich bedaure ebenfalls Ihren Entschluß, hier zu schließen,...
Budenzauberin - 31. Dez, 19:04
Nachdem ich heute Deinen...
Nachdem ich heute Deinen LETZTEN Beitrag gelesen habe,...
andiberlin - 31. Dez, 16:27
Dankeschön. Ihr seid...
Dankeschön. Ihr seid alle echt lieb!
strandkiesel - 29. Dez, 19:06

Wegweiser

Kiosk


xml version of this page
xml version of this page (summary)

°o°


...arbeitet.
...auf Achse.
...auf Gedankenspaziergang.
...auf Shoppingtour.
...denkt an Essen.
...feiert die WM 2006.
...ganz festlich.
...ganz wehmütig.
...glotzt TV.
...grüßt von Unterwegs.
...hört hin.
...im Gemischtwarenladen.
...im Kreuzverhör.
...im Schatten der Stadtmusikanten.
...ist glücklich.
...ist traurig.
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren