...im Schatten der Stadtmusikanten.

Montag, 25. August 2008

Unterhaltsam.

Es muss doch im Leben eigentlich nicht immer bierernst zugehen, finde ich. Man sollte doch einfach ganz oft ganz lustig sein, dann geht einem so vieles viel leichter von der Hand.

Der/die nette Mitarbeiter(in), die für die Bremer Polizeipresse zuständig ist, sieht das offensichtlich genau so:

POL-HB: Nr.: 0557 - Nach Olympia ist vor Olympia

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Innenstadt Zeit: 24.08.2008, 04.45 Uhr

Mit den nicht immer olympischen Disziplinen Crossrad, Hindernislauf, Sprint, Kopfsprung, Tauchen und Schwimmen sorgte gestern Morgen ein junger Mann aus Stade in der Bremer Innenstadt für Furore. Sein Treiben wurde aufmerksam von der Polizei verfolgt, da er seinen Parcours mit einem geklauten Fahrrad absolvierte. Im Zielraum nahmen sie den auch noch gedopten Mann in Empfang.
[...]


Köstlich, und so lange keiner zu Schaden kommt, wollen wir doch auch der Polizei einfach mal ihren Spaß gönnen. Der Unterhaltungswert ist ja offensichtlich nicht zu verachten!

Mittwoch, 16. Juli 2008

Hoppla.

Man sollte beim Aufschreiben seiner Packstations-Nummer keinen Fehler machen. Könnte eventuell sonst sein, dass die Post am anderen Ende der Stadt auf einen wartet.
(Harry, hol schon mal den Wagen.)

Dienstag, 30. Oktober 2007

Freimarkt 2007

Freimarkt macht im Regen wirklich nicht besonders viel Spaß. Aber wenn man die Kollegenschar schon mal für einen Termin unter einen Hut kriegt, kann man auf Wetterkapriolen keine Rücksicht nehmen, da muss man eben auch bei Dauerregen auf die B
Wenigstens war es mal nicht überfüllt, scheint so als wäre der Durchschnitts-Bremer vernünftig genug gewesen, zu Hause zu bleiben. Keine Warteschlangen vor den Karussells, keine Drängelei vor den Fressbuden, dafür aber im Breakdancer Wassergespritze von allen Seiten und furchtbar kalte Füße. (Der erste Glühwein in diesem Jahr konnte das nur zum Teil beheben, war aber ganz lecker - vielleicht wird es ja jetzt ganz schnell noch ganz viel kälter, dann könnten ihm ja diverse weitere Glühweine folgen!)

Sonntag, 22. Juli 2007

Badeinselregatta 2007

Nachdem ich ja den Potter gestern Nachmittag schon zu den Akten legen konnte, musste ich mir ja eine Beschäftigung suchen - um mich vom dem Gedanken abzulenken, dass meine restlichen Jahre nun Potter-frei ins Land gehen werden.
Gut, dass gestern mal wieder ein bisschen was geboten wurde in Bremen. Die Badeinselregatta selbst muss ich mir zwar nicht antun, denn wenn man das einmal gesehen hat reicht das wohl, aber im Anschluss schön gemütlich am Weserstrand sitzen, die Füße in den warmen Sand halten, Erdbeer-Limes trinken und so ganz nebenbei ein Konzert von Fury in the Slaughterhouse mitnehmen - das ist schon ok. Und dieses Jahr habe ich sogar an mein Handy gedacht, es gibt also auch Fotos. (Handykamera, bitte Nachsicht walten lassen.)

DSC00137

Ich habe gestern überlegt, wie oft ich Fury schon live gesehen habe. Es dürfte so 4- bis 5-mal gewesen sein, und es war jedes Mal toll. So auch gestern.

DSC00138

Alle Klassiker, von "Trapped today, trapped tomorrow" bis "Time to wonder", und dazu das leise Geplätscher des Wassers und der Sonnenuntergang - fast schon ein bisschen viel Atmosphäre. Und zu viele Leute, aber das lässt sich ja nicht vermeiden.

DSC00141

Dass die Weserfähre auf dem Rückweg immer im Kreis fuhr, musste wohl so sein, nehme ich an. Gut, dass ich nicht zu Seekrankheit neige, wäre schade um den guten Limes gewesen. *Örks*
Für das Gekreise entschädigt aber definitiv der Blick!

DSC00139

Samstag, 23. Juni 2007

F.ünününüh

DSC00099

Gestern Abend im AWD-Dome Bremen: Mario Barth mit seinem Programm "Männer sind primitiv, aber glücklich" (na ja, ich hab's ja nicht gesagt...).
Sehr lustig war's. Man lernt viel über Fabrikverkäufe in Nussloch, schwimmende Türen im Ozean und diverse Kommunikationsprobleme zwischen Mann und Frau.
Wenn ihr mal die Chance habt, ihn live zu sehen - ihr solltet sie nutzen!

Donnerstag, 14. Juni 2007

Von Herzen

Geschenke zur Geburt eines Kindes sollten mit Bedacht ausgewählt werden.

Was soll eine Mutter mit dem drölften Strampelanzug in Größe 50, wenn der Nachwuchs eventuell schon direkt nach der Geburt nicht reinpasst?
Außerdem, wenn die frischgebackene Familie schon in der Nähe von Stuttgart wohnt...

IMG_6092_bearbeitet

...dann muss irgendjemand dem Kind auch früh genug beibringen, was wirklich zählt im Leben.

Samstag, 2. Juni 2007

Begegnung der dritten Art

Auf dem Weg zu einem gemütlichen späten Frühstück im Bremer Viertel konnten wir heute mal wieder feststellen: das Böse lauert überall. Heute in Form von Fans vom FC Union Berlin, der heute Nachmittag in der Regionalliga gegen Werder Bremen 2 spielte.
Da wundere ich mich, als wir mit der Straßenbahn am Bahnhof vorbeifahren, noch über das G8-Gipfel-verdächtige Polizeiaufgebot - und eine Minute später an der Haltestelle füllt sich die Bahn mit einer weiß-roten Menschenmasse. Gut gelaunte Berliner Fußballfans rufen mir ein freundliches "Titten raus, es ist Sommer!" zu und beschließen, zu mir auf den Sitz zu klettern. Von oben grölt es sich wohl besser. Noch bevor die ersten Tropfen Bier auf uns regnen konnten, flohen wir weiter nach vorne, in der Hoffnung in der Nähe des Fahrers etwas besser dran zu sein. Die Fans dort waren dann auch wesentlich netter, hatten aber einen noch glasigeren Blick und deutlich weniger Zähne im Mund (was sie in keiner Weise daran gehindert hätte, mich anzulächeln).
Ein bisschen kommt man sich ja wie ein VIP vor, wenn die Straßenbahn von einer Polizeieskorte begleitet wird. Ich war aber irgendwie froh, dass ich nicht zufällig auch irgendein rotes Kleidungsstück trug - so blieb mir beim Aussteigen aus der Bahn wenigstens erspart, gefilzt zu werden.
(Berlin hat übrigens gegen Werder 2 verloren. Wat tut mir det leid, wa!)

Sonntag, 20. Mai 2007

Rhododendron-Park

Nachdem der Besuch im Bremer Rhododendron-Park im letzten Jahr ziemlich nass verlief, hatten wir heute Glück und blieben von Wetterkapriolen verschont.


Farbenprächtig war's, und wohl eine der letzten Chancen in diesem Jahr, denn so langsam setzt das große Verblühen ein.

Sonntag, 6. Mai 2007

Neues Sonntagsritual

Sieht aus, als würde sich die Investition in mein neues Fahrrad rentieren. Am liebsten würde ich gar nicht mehr absteigen, soviel Spaß hab' ich daran.
Bevor der große Regen kommt (bei uns zumindest sieht es jetzt schon düster aus), haben wir heute noch bei Sonnenschein flott 20 km abgestrampelt und uns dabei mal näher mit der Weser beschäftigt (für Insider: Utbremen - Neustadt - Hohentorshafen - Woltmershausen - Rablinghausen und retour).
IMG_5974IMG_5949_bearbeitet
Das Schöne an Bremen: man kann, so wie wir, mitten in der Stadt wohnen und ist trotzdem in ein paar Minuten mit dem Rad im Grünen. Einfach am Deich lang radeln und Blick auf Weser und Hafenanlagen genießen.

IMG_5977 Schiffchen gibt es natürlich, und sogar Angler, aber die habe ich besser mal nicht fotografiert. Die haben so grimmig geschaut und hätten mir bestimmt unterstellt, dass meine Kamera schuld daran ist, wenn kein Fisch anbeißt.
Dafür habe ich aber Bremens größtes Pleite-Projekt, den Space Park, im Bild festgehalten. Inklusive gefakter Ariane-Rakete (links).IMG_5960

Wenn das so weiter geht, bin ich ja gespannt wie hoch der Kilometerstand auf dem Fahrradcomputer am Ende des Sommers ist.

Sonntag, 11. Februar 2007

Bremer Samba-Karneval 2007

Guckst Du auch hier.

IMG_5305

IMG_5323

IMG_5314

IMG_5341

IMG_5329

IMG_5343

IMG_5345

STRANDKIESELS LOGBUCH

seit 4430 Tagen

>> Über mich <<

Strandbar

Du bist nicht angemeldet.

Spuren im Sand

sag bescheid, wenn du...
sag bescheid, wenn du meine DaeumschnDrueggsFraktion.. .
Shania - 21. Apr, 20:19
ich denke an dich und...
ich denke an dich und wünsche dir und deinem mann...
simetra - 1. Jan, 19:57
Ich bedaure ebenfalls...
Ich bedaure ebenfalls Ihren Entschluß, hier zu...
Budenzauberin - 31. Dez, 19:04
Nachdem ich heute Deinen...
Nachdem ich heute Deinen LETZTEN Beitrag gelesen habe,...
andiberlin - 31. Dez, 16:27
Dankeschön. Ihr...
Dankeschön. Ihr seid alle echt lieb!
strandkiesel - 29. Dez, 19:06

Wegweiser

Kiosk


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

°o°


...arbeitet.
...auf Achse.
...auf Gedankenspaziergang.
...auf Shoppingtour.
...denkt an Essen.
...feiert die WM 2006.
...ganz festlich.
...ganz wehmütig.
...glotzt TV.
...grüßt von Unterwegs.
...hört hin.
...im Gemischtwarenladen.
...im Kreuzverhör.
...im Schatten der Stadtmusikanten.
...ist glücklich.
...ist traurig.
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren